Mehr von Heinze, Rolf G.

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Neue Arbeitsfelder und das Beschäftigungsfeld Dienstleistungen

[Konferenzbeitrag]

Heinze, Rolf G.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-121314

Weitere Angaben:
Abstract "Wo steht Deutschland hinsichtlich der zentralen Indikatoren für den Arbeitsmarkt in einer Benchmarking-Perspektive mit anderen vergleichbaren Ländern? Nimmt man die Arbeitslosenquote als Indikator, dann schneidet die Bundesrepublik – etwa nach den von der OECD berechneten international vergleichbaren Daten – relativ schlecht ab. Im Jahresdurchschnitt 2004 betrug die Quote rund 10 Prozent und lag damit (und dies gilt für die letzten 10 Jahre) deutlich über den Quoten in den Niederlanden, Großbritannien oder den skandinavischen Ländern. Stagnation ist das prägende Bild auf dem Arbeitsmarkt. Nicht nur international vergleichende Studien sehen einen schrittweisen Zerfall des in den 70er und 80er Jahren viel gepriesenen 'Modell Deutschland' in beschäftigungspolitischer Hinsicht, auch andere Autoren diagnostizieren den 'Abstieg'." (Textauszug)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; labor market; labor market trend; unemployment; quota; OECD; OECD member country; Great Britain; Netherlands; Scandinavia; persistent unemployment; government policy; political economy; welfare state; social welfare state
Klassifikation Arbeitsmarktforschung; Arbeitsmarktpolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe 17 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top