Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Crisis potentials and crisis prevention in Central Asia : entry points for German development cooperation

Krisenpotenziale und Krisenprävention in Zentralasien : Ansatzpunkte für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit
[Forschungsbericht]

Grävingholt, Jörn

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-118171

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH
Abstract "Following the 9/11/2001 terror attacks in the US, Central Asia moved into the focus of the worldwide efforts aimed at crisis prevention and the fight against terrorism. If the region was no longer perceived merely as the faraway periphery of the crumbled Soviet empire, it now came to be seen as a geographic intersection between East and West, as a boundary line between religious fundamentalism and the secular world, as a poorhouse among the post-socialist countries in transition, and as a potential source of instability. This foregrounded the question as to what development policy and, concretely, development cooperation can contribute to stabilizing Central Asia. The present study addresses this question from the perspective of German development cooperation. In conceptual terms, it draws on the discussion in development policy on crisis prevention and conflict resolution and applies it to the region of Central Asia." (excerpt)

Nach dem Terroranschlag vom 9. November 2001 ist Zentralasien in den Brennpunkt der weltweiten Bemühungen zur Krisenprävention und zur Bekämpfung des Terrorismus gerückt. Die Region wurde nicht länger nur als weit entfernt gelegene Peripherie des zusammengebrochenen Sowjetreiches gesehen, sondern als geographische Scheidelinie zwischen Ost und West, als Grenze zwischen religiösem Fundamentalismus und der säkularen Welt, als Armenhaus unter den Transformationsstaaten und als potenzielle Quelle von Instabilität. Damit stellte sich die Frage, welchen Beitrag die Entwicklungshilfepolitik, vor allem die Entwicklungszusammenarbeit zur Stabilisierung Zentralasiens leisten kann. In diesem Zusammenhang wird hier die entwicklungspolitische Diskussion über Krisenprävention und Konfliktlösung aufgegriffen und für die zentralasiatische Region konkretisiert. (ICEÜbers)
Thesaurusschlagwörter Central Asia; international security; terrorism; development aid policy; Federal Republic of Germany; security policy; development aid; prevention; crisis
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Methode anwendungsorientiert
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2004
Erscheinungsort Bonn
Seitenangabe 122 S.
Schriftenreihe DIE Studies, 1/2004
ISBN 3-88985-273-4
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top