Mehr von Jürgens, Ulrich

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Gibt es einen europaspezifischen Entwicklungsweg in der Automobilindustrie?

Is there a specific European development path in the automobile industry?
[Arbeitspapier]

Jürgens, Ulrich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-117963

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "Das Paper diskutiert das Für und Wider der Hypothese eines besonderen europäischen Entwicklungsweges in der Automobilindustrie. Ziel ist, die gegenwärtigen Umstrukturierungen dieser Industrien mit einer international vergleichenden Perspektive zu erfassen. Im Zentrum steht die Frage nach der Koordination von Kompetenzen und Wissen: Welche Unterschiede lassen sich hier im Vergleich der europäischen Industrie mit der in Nordamerika und Japan feststellen? Die Untersuchung zeigt, dass insbesondere hinsichtlich der Reorganisation der Zulieferbeziehungen ein besonderer europäischer Ansatz entwickelt wurde, der zur Herausbildung spezifischer Formen der unternehmensübergreifenden und interorganisationalen Kooperation geführt hat. Die damit verbundenen Lernprozesse haben zu spezifisch europäischen Konzepten und Kompetenzen geführt, die wesentlich zu der relativ erfolgreichen Entwicklung des Automobilsektors in Europa in den vergangenen Jahren beigetragen haben. Der eingeschlagene Weg ist jedoch nicht ohne Risiken." (Autorenreferat)

"The paper discusses pro and cons concerning the hypothesis of a distinctive European approach regarding its automotive system. Its aim is to develop an international comparison of the structural changes in the international automotive industry. A special focus is laid on the ways of coordinating competencies and knowledge. What are the differences that set the European industry apart from its North American and Japanese competitors in this regard? The paper discusses EU market characteristics and particularities of the European demand structures, the history of specific European approaches in the area of production systems and new forms of work and the recent changes of supplier relations since the 1990s. The analysis shows that the approach taken in the course of the restructuring of the supplier industry in Europe led to the development of specific capabilities related to cross company and interorganisational cooperation in the 1990s which partially explains the successful development of the European auto industry in recent time. This new European approach, however, is not without risks." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter automobile industry; branch of industry; Europe; European market; enterprise; cooperation; structural change; EU; United States of America; international comparison; North America; development; comparison; reorganization; subcontractor; Japan; success; product; small business; medium-sized firm; specialization; Far East; Asia
Klassifikation Wirtschaftssektoren; Produktion, Fertigung
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 39 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Organisationen und Wissen, Forschungsgruppe Wissen, Produktionssysteme und Arbeit, 2004-301
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top