Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Entwicklung des Qualifikationsbedarfs im Gesundheitssektor : Professionalisierungsprozesse in der Physiotherapie und Dentalhygiene im europäischen Vergleich

Trends in the demand for qualification in the health sector : European comparison of professionalization processes in physiotherapy and dental hygiene
[Arbeitspapier]

Theobald, Hildegard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-117797

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "Veränderte Anforderungen im Gesundheitswesen, wie Forderungen nach Patientenorientierung, der Integration fragmentierter Versorgungssysteme oder einer verstärkten Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse stellen Organisation und Arbeitsweisen im deutschen Gesundheitswesen derzeit vor grundlegende Herausforderungen. Die Entwicklung neuer Organisationsformen und Arbeitsweisen geht weit über Ansätze einer Restrukturierung auf Systemebene hinaus. Entscheidend für eine erfolgreiche Reorganisation wird die Re-Definition von Qualifikationsanforderungen sowie Formen der Arbeitsteilung und Kooperation zwischen Angehörigen verschiedener Gesundheitsberufe. Die Tendenzen bleiben nicht auf Deutschland begrenzt, sondern sind ebenso in anderen europäischen Ländern vorzufinden. In den folgenden Ausführungen werden am Beispiel der Berufsgruppen 'DentalhygienikerInnen' und 'PhysiotherapeutInnen' Veränderungen der Qualifikation - Niveau und Inhalt - und Berufspraxis im europäischen Vergleich untersucht. Im europäischen Vergleich können die Spezifika der deutschen Entwicklung, mögliche zukünftige Perspektiven und der Einfluss der europäischen Integration aufgezeigt werden. In die Untersuchung der Veränderungsprozesse werden Verbände, Kammern und Schulen als wichtigen Akteure einbezogen. Am Beispiel der ausgewählten Berufsgruppen können zwei unterschiedliche Entwicklungsverläufe veranschaulicht werden. In der Physiotherapie, als einem bereits etablierten Tätigkeitsfeld, wurden die veränderten Anforderungen in der Gesundheitsversorgung in Deutschland von den Akteuren selbst vor dem Hintergrund der europäischen Entwicklung thematisiert. Damit konnte die Einrichtung von Hochschulstudiengängen durchgesetzt werden. Die Dentalhygiene konnte in Deutschland im Zuge der Veränderungen erstmals als eigenständiges Berufsfeld institutionalisiert werden, während in den zum Vergleich einbezogenen Ländern die Kontroverse die Einrichtung von Universitätsstudiengängen betrifft. Trotz dieser Differenzen werden die deutschen Weiterbildungsstudiengänge auch international als Einstieg für eine Professionalisierung der Tätigkeit bewertet." (Autorenreferat)

"At present new demands in health care systems like patient-orientation, integration of different health care sectors or evidence-based medicine question the organisation and forms of cooperation in different areas in the health care sector in Germany. The development of new forms of organisation and cooperation as well as working-styles requires further a re-definition of existing curricula including qualification levels. The development reflects tendencies, which reveal similarities to trends in other European countries. In this paper with the examples of the professional groups 'Dentalhygienist' and 'Physiotherapist' the changes regarding re-definition of qualifications and practice are investigated in a European comparative perspective. The European perspective allows to show trends in the development specific to the German occupational system, future prospects and the influence of the process of European integration. In the analysis the changes are viewed as an essential part of the efforts for a professionalisation of the work activity and as such includes the perspectives of important actors in this field, like the professional bodies, associations and the schools. The two selected professional groups act as examples for two different developments. Physiotherapy is in Germany a well established field of activity. But in contrast to the compared countries it could not yet reach professional status as defined by a scientific body of knowledge, corresponding curricula and an autonomous practice. The changing requirements in the health sector are discussed by the German actors themselves in a European perspective and they could manage to develop the activity by establishing a bachelor degree. In the area of dental hygiene in Germany the increasing requirements result in the institutionalisation of further training programs, while in the compared countries the debate is about the establishing of university degrees. Despite the differences between the countries the institutionalisation of further training programs in Germany is judged as a starting point for a further professionalisation supported by the European integration." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter health care delivery system; development; qualification; demand; qualification requirements; division of labor; reorganization; health occupations; Federal Republic of Germany; Europe; change of qualification; social actor; studies (academic); university; health care; occupational group; further education; professionalization; comparison; program of study
Klassifikation Berufsforschung, Berufssoziologie
Methode deskriptive Studie; Dokumentation
Freie Schlagwörter Physiotherapeut; Dentalhygieniker
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 20 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeit, Sozialstruktur und Sozialstaat, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, 2004-104
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top