Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Probleme anwendungsorientierter Forschung in den Sozialwissenschaften am Beispiel der Ausgründung "choice"

Problems with application-based resarch in the social sciences, using the establishment of "choice" as an example
[Arbeitspapier]

Lengwiler, Martin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-114801

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "Der vorliegende Bericht untersucht Praktiken und Probleme anwendungsorientierter Forschung in den Sozialwissenschaften am Fallbeispiel eines radikal anwendungsorientierten Forschungsprojekts, der sozialwissenschaftlichen Ausgründung 'choice mobilitätsproviding GmbH'. Gefragt wird nach der methodisch-theoretischen Bilanz anwendungsorientierter Forschungspraktiken, wie sie sich im Fallbeispiel der choice manifestierten. Der Bericht gliedert sich in drei Teile. Die Einleitung untersucht, wie anwendungsorientierte sozialwissenschaftliche Ansätze in der soziologischen Theoriedebatte beurteilt werden. Dabei werden verschiedene Deutungsmodelle für intervenierende und anwendungsbezogene Forschungspraktiken diskutiert, die in der neueren Soziologie, insbesondere der Industrie- und der Wissenschaftssoziologie, von Bedeutung sind. Im zweiten Teil wird das empirische Fallbeispiel der choice vorgestellt. Der dritte Teil zieht eine methodisch-theoretische Bilanz der dargestellten Forschungspraktiken. Dabei werden das Ausmaß des Wissenstransfers beleuchtet und die damit verbundenen strukturellen Probleme anwendungsorientierter Forschung diskutiert. Das Schlusswort beleuchtet zusammenfassend die methodisch-theoretischen Chancen und Risiken sozialwissenschaftlicher Ausgründungen." (Autorenreferat)

"Based upon the case study of a radically application-oriented research project, the socio-scientific spin-off 'choice mobilitaetsproviding GmbH', this paper examines practices and problems of applied research projects. The case study offers an analysis of the methodological and theoretical experiences of application-oriented research projects, such as in the case of 'choice'. The argument is divided into three parts. In the introduction, the paper examines how recent sociological theory addresses the question of application-oriented research practices. Several interpretative models are discussed, particularly those of industrial sociology and the sociology of science. The second part presents the empirical case study: an analysis of research practices in the academic spin-off 'choice'. The third part offers methodological and theoretical conclusions, discussing the extent of knowledge transfer processes in applied research practices and the related structural problems. The conclusion summarizes the chances and risks of applied research practices in spin-offs in the social sciences." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter application of science; research implementation; theory-practice; social science; sociological theory; philosophy of science; sociology of science; transfer; knowledge transfer; mobility research; motor vehicle; utilization; car sharing; science; setting up a business; Federal Republic of Germany; social scientist; project; pilot project
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie
Methode empirisch; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung; wissenschaftstheoretisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 59 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Organisationen und Wissen, Abteilung Innovation und Organisation, 2005-101
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top