Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Large employers and apprenticeship training in Britain

Großunternehmen und Berufsausbildung in Großbritannien.
[Arbeitspapier]

Ryan, Paul; Gospel, Howard; Lewis, Paul

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-113783

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "We consider two aspects of the link between apprenticeship and large employers in Britain: the contributions of apprenticeship to employers' supplies of intermediate skills and of employers to the Advanced Apprenticeship programme. Evidence is taken from interviews with managers in twenty-nine organisations. We find that apprenticeship does function outside Advanced Apprenticeship, primarily because of trainee ineligibility. Employers' use of apprenticeship depends on its cost-effectiveness relative to recruitment and upgrade training within HRM practice. Some employers value apprenticeship as a source of long-term employment and career progression. The intensity of training depends on ownership attributes, with family firms operating larger programmes. Employers participate in Advanced Apprenticeship, in terms of contractual role and programme delivery, in diverse ways. The implications of their choices for training quality are not unambiguous." (author's abstract)

"In dem Papier werden zwei Aspekte zum Zusammenhang von betrieblichen Ausbildungen und Großunternehmen in Großbritannien analysiert: Einmal der Beitrag betrieblicher Erstausbildungen zur Bereitstellung von Facharbeiter-Qualifikationen und zum anderen der Beitrag der Arbeitgeber für das Programm 'Advanced Apprenticeship'. Die gewonnenen Erkenntnisse stützen sich auf Interviews mit Managern in 29 Organisationen. Es wurde deutlich, dass betriebliche Ausbildungen außerhalb des 'Advanced Apprenticeship'-Programms funktionieren, vor allem wegen Nichtzulassung zu dem Advanced Apprenticeship Programm auf Grund fehlender Erfüllung der Zulassungskriterien. Der Umfang, in dem Arbeitgeber die Möglichkeiten betrieblicher Erstausbildungen nutzen, hängt ab von dem Vergleich der Ausbildungskosten zu den Kosten von Neueinstellungen und von betrieblichen Weiterbildungen im Rahmen betrieblicher Personalentwicklungsmaßnahmen. Einige Arbeitgeber schätzen betriebliche Erstausbildungen vor allem insofern, als sie förderlich sind für eine lange Betriebszugehörigkeit und eine positive berufliche Entwicklung. Es gibt einen Zusammenhang von Ausbildungsqualität und Eigentumsstruktur: familiengeführte Unternehmen bieten umfangreichere Ausbildungsprogramme an. Unternehmen nehmen in unterschiedlicher Weise an dem 'Advanced Apprenticeship'-Programm teil, bezogen auf ihre vertraglich vereinbarte Rolle und der Art ihres Angebots. Die Auswirkungen und Folgen ihrer Entscheidungen hinsichtlich der Qualität der von ihnen angebotenen Ausbildung sind nicht eindeutig." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Great Britain; large-scale enterprise; vocational education; occupation; type of enterprise; human resources development; firm; government promotion of vocational training; benefit of vocational training; advanced vocational education; family business; quality
Klassifikation Bildungswesen quartärer Bereich, Berufsbildung; Berufsforschung, Berufssoziologie
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Freie Schlagwörter Advanced Apprenticeship
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 29 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeit, Sozialstruktur und Sozialstaat, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, 2006-104
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top