Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Antwortlatenzzeiten in TRA-Modellen : zur statistischen Erklärung von (Geld-)Spendenverhalten

Response latency measurement and TRA-modeling : towards a statistical explanation of making money donations
[Forschungsbericht]

Urban, Dieter; Mayerl, Jochen

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-111017

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Stuttgart, Fak. 10 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaften
Abstract "In diesem Beitrag wird gezeigt, wie der Modus der Informationsverarbeitung bei der Beantwortung von Survey-Fragen mittels Antwortlatenzzeiten operationalisiert werden kann. Zu diesem Zweck werden empirische Daten eines deutschlandweiten CATI-Surveys aus dem Jahr 2005 zur Erklärung von Spendenintentionen und -verhalten untersucht. Der Modus der Informationsverarbeitung wird dabei zur Erweiterung der 'klassischen' Theory of Reasoned Action (TRA) eingesetzt. Empirisch bestätigt sich, dass Verhaltenseinstellungen und -intentionen innerhalb der TRA bei spontaner Informationsverarbeitung prädiktiver sind als bei überlegtem Prozessieren. Subjektive Normen wirken hingegen unabhängig vom Modus der Informationsverarbeitung. Diese Analyse zeigt, dass durch die Berücksichtigung von Antwortlatenzzeitmessungen auch 'klassische' Einstellungstheorien mit den aktuell diskutierten, dualen Prozessmodellen der Einstellungs-Verhaltens- Beziehung verknüpft werden können." (Autorenreferat)

"The paper shows how to observe the mode of information processing of people responding to survey questions by measuring their response latencies. It reports about a study analyzing data of a 2005 German nationwide CATI-survey. In this study response latency measurements were used to explain intended and actual money donations as a special type of social behavior. When modeling this behavior we followed the specifications of the theory of reasoned action (TRA). In addition, we integrated the mode of information processing into these models as an extension of classical TRA-modeling. The results of our analysis show an increase of the predictive power attributed to behavioral attitudes and intentions when respondents` information processing is performed in a spontaneous instead of a reflexive mode. However, the TRA-effect of subjective norms acts independently of this influence. Our research indicates a possible connection between classical attitude research and actual research on dual process attitude models by specifying response latencies as an important component of attitude-behavior-modeling." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter survey research; survey; response behavior; information processing; donation; attitude; theory; model; data; statistical analysis; empirical social research; Federal Republic of Germany
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Erscheinungsort Stuttgart
Seitenangabe 29 S.
Schriftenreihe Schriftenreihe des Instituts für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart -SISS-, 1/2007
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top