Mehr von Rammert, Werner

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die technische Konstruktion als Teil der gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit

Technical construction as part of the social construction of reality
[Arbeitspapier]

Rammert, Werner

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-11038

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Technische Universität Berlin, Fak. VI Planen, Bauen, Umwelt, Institut für Soziologie Fachgebiet Techniksoziologie
Abstract Der vorliegende Beitrag untersucht die technische Konstruktion als Teil der gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit. Woran liegt es eigentlich, dass es in der Philosophie so viele Werke gibt, die sich mit der Frage der Technik befassen, die Soziologie aber in ihren theoretischen Schriften das Thema meint vernachlässigen zu können? Es muss wohl am theoretischen Zugriff der Soziologie liegen, dass die Technik in ihren Werken kaum in Erscheinung tritt, weder als Teil der gesellschaftlichen Wirklichkeit noch als Teil der gesellschaftlichen Konstruktion. Im ersten Teil untersucht der Autor daher kurz, wie begriffliche Vorentscheidungen die Auffassung des Verhältnisses von Technik und Gesellschaft geprägt haben. Ziel der Argumentation ist es, von den Folgen der Technik für Gesellschaft über die gesellschaftliche Konstruktion der Technik zu einer Auffassung zu gelangen, die soziotechnische Konstellationen als hybride Gebilde zum Ausgang der Forschung nimmt. Im zweiten Teil wird geprüft, inwieweit der sozialphänomenologische und sozial-konstruktivistische Ansatz der Wissenssoziologie Möglichkeiten in sich birgt, dieses Unternehmen einer Techniksoziologie mitzudenken und zu unterstützen. Dabei konzentriert sich der Autor zunächst auf die Beziehung von Lebenswelt und Technisierung. Im dritten Teil wird dann der Zusammenhang zwischen Prozessen der Institutionalisierung und der Herausbildung von Technostrukturen hergestellt. Dort plädiert der Autor dafür, die Technik nicht nur als Gerippe der Gesellschaft oder als Nervenbahn für Kommunikationen zu verstehen, sondern quer zur Trennung von Technik und Gesellschaft oder von Körper und Kommunikation Mischgebilde aus Mensch-Maschine-Programm-Interaktivitäten vergleichend zu untersuchen. (ICD)
Thesaurusschlagwörter social construction; engineering; sociology; society; sociology of knowledge; constructivism; lebenswelt; mechanization; man-machine system; action; institution; sociology of technology; theory of society; action theory; knowledge; objectification; sociotechnical system; construction
Klassifikation Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Wirklichkeit; soziales Handeln; Institutionenbildung; Sozialtheorie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 14 S.
Schriftenreihe TUTS - Working Papers, 2-2002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Digital Peer Publishing Licence - Basismodul
top