Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


A jogellenesség és a jogi tárgy mint a büntetőjogi dogmatika kategóriái

Die Rechtswidrigkeit und das Rechtsgut als Kategorien der Strafrechtsdogmatik
[Zeitschriftenartikel]

Pokol, Béla

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-107022

Weitere Angaben:
Abstract In dem ersten Teil wird die Entstehung des Begriffs von materielle Rechtswidrigkeit als Gegenbegriff von formaler Rechtswidrigkeit dargestellt und der Eifluss des Buches "Der Zweck im Recht" von Rudolf von Jhering wird darin aufgehoben. Im zweiten Teil wird die Veränderung des Begriffs "Rechtsgut" in den letzten Jahrzehnten in der deutschen strafrechtlichen Literatur analysiert, durch welche Veränderung wird der Rechtsgut als verfassungsrechtliche Schranke vor der Gesetzgebung wiedergeboren. Die Studie kritisiert diese Veränderung als Gefahr für die demokratische politische Willensbildung.
Thesaurusschlagwörter law; legal dogmatics; criminal law; illegality
Klassifikation Recht
Freie Schlagwörter Rechtsgut; materielle und formale Rechtswidrigkeit; Strafrechtsdogmatik
Sprache Dokument Andere Sprache
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 29-42
Zeitschriftentitel Bünügyi Szemle/ Zeitschrift für Strafrecht, 1 (2009) 1
Status Postprint; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top