Mehr von Melber, Henning
Mehr von Afrika Spectrum

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


How to come to terms with the past: re-visiting the German colonial genocide in Namibia

Wie kann man die Vergangenheit bewältigen: noch einmal zum kolonialen Völkermord der Deutschen im heutigen Namibia
[Zeitschriftenartikel]

Melber, Henning

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-106701

Weitere Angaben:
Abstract Es gibt verschiedene Arten und Weisen, die Vergangenheit zu verzerren. Ein Weg ist zum Beispiel zu dementieren, dass etwas überhaupt stattgefunden hat. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Vergangenheitsbewältigung am Beispiel des Völkermords der Deutschen an den Herero in Deutsch-Südwestafrika. Anders als in der namibischen Öffentlichkeit ist für die Deutschen der Völkermord an den Herero ein abgeschlossenes, wenn nicht gar vergessenes Kapitel deutscher Geschichte. Wie sollen die deutsche und die namibische Regierung mit der Vergangenheit umgehen? Eine besonders strittige Frage ist die der Reparationen. Die Haltung der Bundesrepublik ist, dass man nicht einer einzige ethnische Gruppe Kompensation zahlen will, da dadurch die ethnischen Spannungen in Namibia vergrößert werden könnten. Daher werden gar keine Reparationszahlungen getätigt. Erst im August 2004 entschuldigte sich eine deutsche Ministerin am Jahrestag der Waterberg-Schlacht für den Völkermord. Dafür erhielt sie von der deutschen Opposition, die annahm, dass die Bundesrepublik nun zahlen müsste, harsche Kritik. Zahlungen blieben aber aus. Im letzen Kapitel stellt der Verfasser Vermutungen über historische Kontinuitäten zwischen dem kolonialen Völkermord und dem Holocaust an den Juden im Dritten Reich an. (ICB2)
Thesaurusschlagwörter developing country; Africa; Africa South of the Sahara; Southern Africa; racism; colonial policy; Federal Republic of Germany; historical consciousness; chauvinism; German Empire; Namibia; conception of history; Jew; colonialism; colony; reparations; genocide; coming to terms with the past
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik; allgemeine Geschichte
Methode deskriptive Studie
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 139-148
Zeitschriftentitel Afrika Spectrum, 40 (2005) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top