Weiterempfehlen

Bookmark and Share


SSOAR als rss-feed

Über SSOAR

Der bei GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften gepflegte Volltextserver SSOAR sammelt und archiviert sozialwissenschaftlich relevante Literatur und stellt sie entsprechend der Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen im Open Access frei im Netz zur Verfügung.

Mit der Archivierung auf SSOAR unterstützen Autorinnen und Autoren sowie Verlage den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen und eine optimierte Sichtbarkeit von sozialwissenschaftlichen Forschungsergebnissen. SSOAR beschreitet im Wesentlichen den Weg des Grünen Open Access und sieht sich als Zweitveröffentlicher qualitätsgeprüfter Literatur.

Um die Disziplin möglichst breit abzudecken, verfolgt SSOAR unterschiedliche Akquisestrategien. Das Veröffentlichen von Volltexten geschieht sowohl durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler selbst als auch über Massen- und Einzelimporte in Zusammenarbeit mit sozialwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, Lehrstühlen, Verlagen und fachspezifischen Infrastrukturanbietern. Vor allem im Rahmen unserer Kooperationen werden in SSOAR mehr als 70 Working Paper Reihen renommierter Institute sowie mehr als 35 Zeitschriften mit umfassenden Jahrgangsbeständen nachgewiesen.

Volltexte werden mit normiertem sozialwissenschaftlichen Vokabular (Thesaurus, Klassifikation) inhaltlich erschlossen und mit umfangreichen Metadaten versehen. Neben thematischen Suchen in SSOAR werden die Volltexte dadurch auch sehr gut über Google und andere Suchmaschinen gefunden und prioritär gelistet.

Die Weitergabe von Metadaten an OAI Service Provider wie die Bielefeld Academic Search Engine (BASE) und weitere Portale wie SOWIPORT, die Deutsche Digitale Bibliothek und die Nachweisdatenbank der Leibniz-Gemeinschaft LeibnizOpen erhöhen die Sichtbarkeit der SSOAR-Volltexte zusätzlich. Gleiches gilt für die Indizierung der SSOAR-Volltexte  z.B. im Directory of Open Access Repositories (OpenDOAR) und im Open Access Netzwerk (OAN).

Jedes elektronische Dokument erhält einen Persistent Identifier (URN), der den eindeutigen und dauerhaften Zugang zur Publikation und deren wissenschaftliche Zitation ermöglicht.

SSOAR ist ein von der Deutschen Initiative für Netzwerkinformationen zertifizierter Service. Das DINI-Zertifikat sichert Standardisierung und Qualität von Open-Access-Dokumentenservern.