Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktuelles:

OAI-PMH auf SSOAR

Harvesten der SSOAR-Metadaten über OAI-PMH-Schnittstelle möglich

Kooperationen

SSOAR arbeitet von Beginn an mit Einrichtungen, Fachgremien, Zeitschriften, Verlagen, Forschungsgruppen und Einzelpersonen zusammen und wird kooperativ entwickelt und aufgebaut. Konkrete Absprachen betreffen das Verfügbarmachen von Dokumenten, deren Aufbereitung sowie die Qualitätssicherung. Die Kooperationen werden mit dem Wunsch getroffen, wissenschaftliche Ergebnisse möglichst weit zu verbreiten und so deren Wirksamkeit zu fördern.

  • Kooperation mit dem SSG Sozialwissenschaften, USB Köln  

SSOAR kooperiert mit dem Sondersammelgebiet (SSG) Sozialwissenschaften der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Die Aufgabe des SSG Sozialwissenschaften ist es, die wissenschaftlich relevante Literatur zu den Sozialwissenschaften so umfassend wie möglich in allen Publikationsformen zu sammeln, langfristig zu archivieren, nachzuweisen und bereitzustellen. Dank der Kooperation können SSOAR-Nutzer u.a. zurzeit auf über 2.000 sozialwissenschaftliche Volltexte zugreifen, die das Sondersammelgebiet für die Suche inhaltlich erschlossen hat. Zudem wurden die notwendigen Spiegelungsrechte von der USB Köln eingeholt.

  • Kooperation mit anderen Open-Access-Repositorien und Initiativen

SSOAR unterhält enge Beziehungen zu anderen Betreibern von Open-Access-Dokumentenservern, insbesondere zu PsyDokpedocseconstor und zu anderen zentralen Open-Access-Akteuren, insbesondere zu der Informationsplattform open-access.net, an deren Betrieb die Freie Universität Berlin neben den Universitäten Bielefeld, Göttingen und Konstanz beteiligt ist. Für die Informationen zu rechtlichen Fragen und zu Open Access wurde entsprechend der Creative Commons Lizenz 3.0, unter der beide Projekte stehen, teilweise auf die Inhalte von open-access.net zurückgegriffen und diese wurden für die Zwecke von SSOAR angepasst und überarbeitet.

Kooperationsanfragen an die SSOAR-Redaktion sind jederzeit willkommen!