Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktuelles:

OAI-PMH auf SSOAR

Harvesten der SSOAR-Metadaten über OAI-PMH-Schnittstelle möglich

Einpflegen von Dokumenten

In fünf Schritten zur Archivierung auf SSOAR

Die Eingabe von Dokumenten ist über unser Online-Formular oder über einen Button beim zugehörigen Dokument in sowiport.de möglich. Wenn Sie an der Archivierung ganzer Zeitschriften (-ausgaben), kompletter Sammelbände oder Berichtsreihen usw. interessiert sind, schreiben Sie uns eine E-Mail.

Der grundsätzliche Arbeitsablauf bis zur Veröffentlichung eines Dokumentes auf SSOAR besteht aus fünf Schritten. Diese können unterschiedlich zeitaufwändig sein, die Erfahrung zeigt jedoch, dass mit zunehmender Anzahl der Dokumente der Arbeitsaufwand erheblich sinkt. 

 

Die Arbeitsschritte im Einzelnen

1. Auswahl der Dokumente

Relevant für SSOAR sind in erster Linie Originalfassungen von bereits publizierten oder begutachteten Dokumenten, insbesondere Zeitschriftenbeiträge, Beiträge in Sammelwerken sowie Monografien und (Berichte aus) Forschungs- und Institutsreihen. Die Dokumente sollten in einem weitesten Sinne sozialwissenschaftliche Forschungsinteressen zum Inhalt haben. (Siehe FAQ: Welche Texte kann ich in SSOAR einstellen? )

2. Klärung der Rechtslage

Für jedes auf SSOAR verfügbare Dokument muss ein einfaches Nutzungsrecht von der Urheberin oder dem Urheber an SSOAR übertragen werden. Dies erfolgt während des Einstellprozesses. Hierbei gilt es, Rechte Dritter (insbesondere Verlage, Ko-Autoren und Ko-Autorinnen) zu berücksichtigen und diese ggf. einzuholen. (Siehe Rechtliche Fragen)

3. Aufbereiten der Dokumente

Auf SSOAR einzustellende Dokumente sollten als durchsuchbare PDF-Dateien vorliegen. Idealerweise erzeugen Sie ein durchsuchbares PDF direkt aus einem Textverarbeitungsprogramm. Ein gängiges kommerzielles Programm dafür ist Adobe Acrobat, eine frei verfügbare Version liegt mit OpenOffice vor.

4. Einstellen der Dokumente

Ein geführtes Online-Formular erlaubt es, Dokumente selbst auf den Dokumentenserver einzustellen, alternativ können sie Dokumente auch über einen Button beim zugehörigen Dokument in sowiport.de einstellen. Die Eingabemaske im Online-Formular besteht aus drei Schritten: (1) Neues Dokument anlegen: Zuerst wird die Dokumentart ausgewählt und das Dokument geladen. (2) Beschreibung des Textes: Danach wird der Text bibliografisch erschlossen, verschlagwortet und die Lizenz wird vergeben. Dabei liegt die bibliografische Erschließung über Metadaten und Verschlagwortung vollkommen in Ihrer Hand. Es gilt: Je sorgfältiger jedes Dokument beschrieben ist, desto besser kann es recherchiert und gefunden werden. Ergänzend zu Ihren Angaben wird jeder Einstellvorgang von unseren Dokumentaren überprüft und ggf. ergänzt. (3) Sie bestätigen die Nutzungsvereinbarungen und schließen die Veröffentlichung ab. (4) Abschluss: Sie bekommen die URN mitgeteilt und erhalten die Möglichkeit, für weitere Fragen mit der SSOAR-Redaktion Kontakt aufzunehmen. Damit ist der Einstellvorgang für Sie beendet. (Siehe UrheberrechtLizenzenDas How-To-Do beim Einstellen von Dokumenten)

5. Freischalten der Dokumente

Die hochgeladenen Dokumente werden geprüft, die bibliografischen Metadaten gegebenenfalls vervollständigt und schließlich freigeschaltet und gehören dann zum recherchierbaren Bestand von SSOAR. Nach der Freischaltung eines Dokumentes erhalten die Autorinnen und Autoren eine Benachrichtigungsmail, die einen Link zur aufbereiteten Eingangsseite des Dokumentes mitsamt der zitierfähigen URN enthält.

 

Fragen und Unterstützung

Für Fragen zu den einzelnen Arbeitsschritten besuchen Sie bitte zuerst unsere FAQ. Sollten diese Informationen nicht ausreichen, wenden Sie sich bitte mit einer genauen Beschreibung des Problems an uns, wir helfen Ihnen gerne.