Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktuelles:

OAI-PMH auf SSOAR

Harvesten der SSOAR-Metadaten über OAI-PMH-Schnittstelle möglich

1. Warum soll ich einen Beitrag in SSOAR einstellen, der schon in einer Printzeitschrift oder in einem Buch erschienen ist?

Mit dem Verfügbarmachen Ihres Beitrags in SSOAR erreichen Sie ein breites Publikum.

Denn: Texte in Zeitschriften oder auch in Sammelbänden (Konferenzproceedings) haben zuweilen einen nur geringen Verbreitungsgrad; bei Sammelbänden kommt hinzu, dass diese zudem auch recht schnell "vom Markt" genommen werden. Damit sind diese Texte interessierten Leserinnen und Lesern nicht mehr oder nur noch eingeschränkt zugänglich.

Die Nutzung von SSOAR hat darüber hinaus - anders als beim Einstellen von Dokumenten bspw. auf der "privaten" Homepage - den Vorteil, dass die Texte "zitierbar" (mit einer stabilen Internetadresse) sind. Dazu wird für jedes in SSOAR archivierte Dokument ein Uniform Resource Name (URN) vergeben, der garantiert, dass der Text für immer unter dieser Adresse verfügbar ist.

Dokumente in SSOAR werden - anders als privat via Homepage verfügbar gemachte Texte - zudem "sachlich erschlossen" (siehe FAQ: Wie werden die Dokumente auf SSOAR erschlossen?) und sind damit besser recherchierbar.

Schließlich werden Dokumente in SSOAR über Suchmaschinen aufgefunden, darüber hinaus aber zusätzlich in Datenbanken ausgewiesen und damit sind diese mehrfach auffindbar - je nachdem wo de Fach-Community sucht. (Siehe FAQ In welchen Datenbanken, Suchmaschinen und Nachweissystemen werden die in SSOAR aufgenommenen Dokumente erscheinen?)

 

2. Wann sollte ich in Erwägung ziehen, ein Preprint in SSOAR einzustellen?

Zuweilen erlauben Zeitschriften/Verlage, dass zu veröffentlichten Texten lediglich die dazugehörigen (nicht begutachteten) Vorversionen freizugänglich sind. (Siehe FAQ: Was erlaubt "mein Verlag"?) In diesen Fällen ist zu überlegen, ob das Verfügbarmachen einer solchen Vorversion für die Fachdiskussion sinnvoll ist. Sollten in der Vorversion verglichen mit der publizierten Fassung noch deutliche Abweichungen oder gar "Mängel" vorliegen, die erst durch das peer review aufgedeckt wurden, ist von einer Archivierung abzusehen. Wenn Sie dazu Fragen haben, melden Sie sich gerne bei der SSOAR-Redaktion.