Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktuelles:

OAI-PMH auf SSOAR

Harvesten der SSOAR-Metadaten über OAI-PMH-Schnittstelle möglich

1. Wie werden die Dokumente in SSOAR erschlossen?

Grundsätzlich wird zwischen der formalen/bibliografischen und der inhaltlichen Erschließung unterschieden, wobei alle Angaben, die einen Artikel beschreiben, auch als Metadaten bezeichnet werden. Die formale Erschließung umfasst Daten wie z.B. Autor(inn)ennamen, Beitragstitel, Zeitschriftenname, Publikationsjahr und -ort. Die inhaltliche Erschließung beinhaltet die Beschreibung des Dokumentes durch ein Abstract, Schlagwörter und ein Kategoriensystem, über das in SSOAR auch geblättert  werden kann.

SSOAR verwendet zur Vergabe von inhaltlichen Schlagworten den Thesaurus für die Sozialwissenschaften und die Klassifikation Sozialwissenschaften.

Als besonderer Service für deutschsprachige Autoren und Autorinnen werden weitere Felder und Angaben von einer qualifizierten Dokumentarin für Sie erfasst. Dazu gehört u.a. die Vergabe von Schlagworten, Kategorien und möglicherweise das Einfügen einer Inhaltszusammenfassung (Abstract), sollten diese von Ihnen nicht bereits ausgefüllt worden sein. Diese Angaben zum Inhalt machen Ihr Dokument leichter auffindbar.

Es gibt obligatorische und fakultative Angaben. Die Pflichtfelder im Online-Eingabeformular sind mit einem "*" gekennzeichnet. Die vollständige Eingabe aller Metadaten dauert zwar länger, als wenn Sie sich nur auf die Pflichtfelder beschränken, gleichwohl lohnt sich die Mehrarbeit und ist empfehlenswert. Je besser ein Text erschlossen ist, desto leichter lässt er sich recherchieren (über Suche und Blättern-Funktion) und ist nutzbar für die alltägliche wissenschaftliche Arbeit, bei der eine Fülle an Informationen gesucht und "verarbeitet" werden müssen.